63. Internationales Wildwasserrennen durch die Altstadt von Monschau

Sonntag, 18.03.2018

Altstadt Monschau

Spektakulärer Hochleistungssport am „Favoritentöter“

Amtierende Welt- und Vizeweltmeister am Start


Am Sonntag, 18. März 2018, veranstaltet der Deutsche Kanuverband das 63. internationale Wildwasserrennen in Monschau. Das Monschauer Rennen gehört zu den bedeutendsten in Deutschland und findet auf der einzigen naturbelassenen Wildwasserstrecke in Nordrhein-Westfalen statt.

Der  Kanuverband NRW als Ausrichter der Veranstaltung verweist zurecht auf den hohen sportlichen Stellenwert der Monschauer Rennen.

Darüber hinaus geht es für die Mitglieder der Nationalmannschaften aus Deutschland und Belgien um die Qualifikation für die Europameisterschaften in Skopje.

Der Rennverlauf mitten durch die Altstadt bietet für die Zuschauer auf der Rurbrücke am Winkelwehr bei der Ev. Kirche,am Marktplatz und am "Favoritentöter" im Rosenthal drei attraktive Plätze, um die Wettkämpfe hautnah zu verfolgen.

Am Sonntagmorgen ist die Rennstrecke ab ca 10 Uhr zum Training freigegeben, Start der Rennen ist ab 12:41 Uhr

auf Höhe des Gerberplatzes in der Stadtstraße. Von dort an müssen die Sportler die Strecke durch das Winkelwehr an der Ev. Kirche, den Favoritentöter und das Kesselwehr im Rosenthal bis nach Grünental bewältigen.

 

http://www.kanu-wildwasser.de/