Monschauer Rad-Schlemmertour

 

Ein ausgedehntes Wegenetz für Radfahrer führt von der Monschauer Altstadt durch romantische Bachtäler, dichte Wälder und üppiges Wiesenland mit faszinierenden Fernblicken bis in das deutsch-belgische Hochmoor Hohes Venn und in den Nationalpark Eifel. Wer einfach mal „raus“ möchte, um den Tag zu genießen, kann sich auf den Schlemmertouren so richtig abschalten und die abwechslungsreiche Naturlandschaft mit ihrer prächtigen Pflanzenvielfalt genießen. Entlang der gut beschilderten Strecken werden Radfahrer von den Gastgebern bereits erwartet: zum gemütlichen Frühstück in Monschau, ungefähr zur halben Strecke mit einem fertig gedeckter Tisch zur Mittagsrast und nachmittags lockt die „süße Kaffeepause“ auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt.  Auf Wunsch werden Schlemmertickets auch als Gutschein per Post ganz bequem nach Hause zugeschickt.

 

Der Vennbahn Radweg

Der Vennbahn Radweg, einer der längsten Bahntrassenradwege Europas führt durch die 3 Länder Deutschland, Belgien, Luxemburg. Von Aachen aus über das Hohe Venn nach Troisvierges mit einer durchschnittlichen Steigung von ca. 2% können Sie auf 125 km Natur, Grenzlandflair, Vennbahn-Geschichten und Historisches erleben.

 

RurUferRadweg

Startpunkt sollte die Aussichtsplattform am "Signal de Botrange", Hohes Venn, Belgien sein. Nach 2 Kilometern bietet das Naturschutzzentrum in Botrange alle Informationen zum Hohen Venn in den drei Sprachen, die in Belgien gesprochen werden. Von hier aus ist die Strecke ausgegeschildert. Vorbei an den Preussenbäumen (so werden hier die Fichten genannt) und mit einem ersten Grenzübertritt geht es in Richtung Monschau. Ziel ist nach ca. 180 km Roermond in den Niederlanden.

Eifel-Höhenroute

Die 230 km lange Eifel-Höhen-Route ist eine abwechslungsreiche und sportlich anspruchsvolle Rundtour. Auf den Höhen offenbaren sich atemberaubende Panoramablicke über eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft. Der Einstieg in die Eifel-Höhen-Route ist überall individuell möglich.

Knotenpunktsystem

Entdecken Sie die Städteregion Aachen auf einem über 850 km langen Radroutennetz, das mit einem anwenderfreundlichen Knotenpunktsystem beschildert ist. Der durchgehenden Nummerierung kann man bequem folgen und sich individuelle Routen einfach zusammenstellen.

Elektro-Fahrräder

Das gut ausgebaute und ausgeschilderte Radwegenetz und der Landschaftsmix aus Mittelgebirgslandschaft, Börde, Flusstälern und Seen stellen ideale Voraussetzungen zum Radfahren dar.

Die Mittelgebirgslandschaft der Eifel hat jedoch auch eine Eigenart: Wo es runter geht, geht es auch irgendwann wieder rauf. Und das kostet Kraft und Energie. Mit dem Pedelec, einem Fahrrad mit Tretunterstützung, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Ungeübte Radfahrer können so die Steigungen der Eifel mit Leichtigkeit überwinden.

Trimobile

Auf den neuen Trimobilen finden bis zu vier Personen Platz. Somit genießen die komfortablen Dreiräder Familien mit Kindern, Menschen mit Behinderungen, Genussradlern aber auch erfahrenen Radfahrern ein herrliches Freizeit- und Urlaubserlebnis.
Die Verleihstation bietet Ihnen abwechslungsreiche Tourentipps für Ihre Rundfahrten durch das Monschauer Land.
Das modulare Dreirad bietet erstmal zwei voneinander unabhängige Pedalantriebe. Das Trittverhalten und die Schaltung sind unabhängig voneinander.
Das Trimobil ist auch mit E-Antrieb erhältlich und nach fachkundiger Einweisung von jedermann zu fahren.

Radservice und Bett & Bike

Viele unserer Übernachtungsbetriebe sind mit dem Siegel Bett & Bike ausgezeichnet und haben sich somit speziell auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt. 

Unsere Radservicestationen bieten Fahrradverleih auch für Pedelecs, Radtransfer und Reparaturen an.