Wahlergebnisse

Ergebnisse der Landtagswahl 2017

Vergleich Landtagswahl 2012 und 2017

Ergebnisse der Bundestagswahl 2017

Vergleich Bundestagswahl 2013 und 2017

Geschichte

Geschichte - Schafe.jpg

Wer hätte das gedacht! Bereits zur Römerzeit waren Konzen und Mützenich besiedelt. Unter Karl dem Großen entstanden in Konzen ein Königshof und die erste Kirche des Monschauer Landes. Reichenstein bei Kalterherberg ist eine der frühesten Klostergründungen der Nordeifel. Seit etwa 1195 überragt die Monschauer Burg das enge Rurtal. In Imgenbroich stand die Wiege der Tuchmacherei, die Monschau mit ihren Wahren zu internationalem Ruhm und Wohlstand führte. Selbst in den prächtigen Patrizierhäusern wurde nicht nur gelebt, sondern auch produziert. Mit der Eröffnung der Vennbahn 1885 begann die Erfolgsstory des Tourismus. Die Zerstörungen in Höfen, Rohren und Imgenbroich während der Kämpfe des 2. Weltkriegs waren verheerend.

Mehr über die spannende Geschichte Monschaus und seiner Orte erfahren Sie hier.

http://www.gv-mon.de/html/orte.html

Geschichte.jpg

Daten und Fakten

Landesplanerische Ausweisung

Als Mittelzentrum für 25.000 - 50.000 Einwohner im Mittelbereich

Einwohnerzahlen

12.842 Einwohner (Stand 31.12.2016)
6.500 männlich
6.342 weiblich

Struktur der Stadt Monschau

95 km² Fläche, davon 45 % Wald
Flächennutzung: 84,5 % Land- und Forstwirtschaft
14,5 % Wohnungsbauflächen
1,0 % Gewerbeflächen
Besiedlung in 7 Stadtteilen

Fotolia_39576620_S.jpg

Die Altstadt Monschaus

Die Altstadt Monschaus mit ihrem historischem und mittelalterlichem Stadtkern wurde überregional ausgezeichnet und anerkannt und aufgenommen in ein besonderes Förderprogramm des Landes NW für ausgewählte historische Stadtkerne (nur 31 in ganz NRW).

Monschau ist ein bedeutender Fremdenverkehrsort mit fast 2 Mio. Tagesbesuchern jährlich.
In Monschau gibt es über 300 eingetragene Denkmäler, welche aktiv durch die Stadt und das Land gefördert werden.

Örtliche Steuern

Grundsteuer A (landwirtschaftl. Grundstücke):
350 v. H.
Grundsteuer B (bebaute Grundstücke): 645 v. H.
Gewerbesteuer: 450 v. H.

Besonderheiten zur Stadt Monschau

  • Schwerpunkt für Freiraum- und Erholung
  • 23 % des Stadtgebietes Landwirtschaftsflächen
  • Stadtgebiet ist Trinkwasser-Reservoir für das Oberzentrum Aachen und den Nordkreis Aachen
  • die Stadt Monschau übt die Funktion einer "grünen Lunge" aus
  • Freizeit- und Erholungsschwerpunkt (ca. 170.000 Übernachtungen/Jahr)
    Monschau-Rohren Sommer- und Wintersportzentrum (Lift-Anlagen für Ski-Alpin) Langlaufloipen ca. 200 km Edelstahl-Sommer-Bobbahn
  • seit 2000 Veranstaltungsort der Open Air Klassik Festspiele
  • Nationalpark Eifel
  • Hochmoorgebiet Hohes Venn
  • Altstadt Monschau ist Touristen-Metropole in der Eifel (jährlich ca. 2 Mio. Tagesbesucher)
  • 200-Betten-Tagungs-, Kur- und Sporthotel in Monschau
  • sechs schmucke Dörfer - davon 3 preisgekrönte "Golddörfer" beim Landes- und Bundeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden". 2004 Teilnahme von Höfen am Europawettbewerb
  • seit März 1996 staatlich anerkannter Luftkurort
    Dies wird sich belebend auf die Entwicklung des Fremdenverkehrs und Investitionen im Tourismus auswirken (in der Planung Kur- und Erholungszentrum)
  • die Stadt Monschau - Rat und Verwaltung - sind aufgeschlossen und unkonventionell in Gesprächen und Verhandlungen mit Partnern bei gleichen Zielvorstellungen (z. B. Gewerbe­/Industrieansiedlungen, Tourismus-Entwicklung)

Aufgabenschwerpunkte der Stadt Monschau

  • Denkmalschutz- und Denkmalpflege einschließlich Dorferneuerung
  • Ortsstatut zur Erhaltung der historischen Altstadt Monschau
  • Wohnumfeldprogramm mit L ösung von Verkehrsproblemen
  • Ausbau und Stärkung des Industrie- und Handelsschwerpunktes Imgenbroich
  • Kontinuierlicher planvoller Ausbau von attraktiven Wohngebieten
  • auch durch Ansiedlung innovativer, ertragsstarker Unternehmen
  • Kontinuierlicher Ausbau des Innovativen Handwerkerzentrums
  • Förderung des Tourismus mit „Ausbau“ der Stadt als Kurort

Ausbildungs- und Erziehungseinrichtungen

Kindergärten in allen 7 Stadtteilen:
 6 Einrichtungen (Trägerschaft Städteregion Aachen) mit 15 Gruppen 2 kirchliche Einrichtungen mit 4 Gruppen

Grundschulen:
Kath. Grundschule Kalterherberg-Mützenich
Standort Kalterherberg
Standort Mützenich

Gemeinschaftsgrundschule Imgenbroich - Konzen
Standort Imgenbroich
Standort Konzen

Heckenlandschule Höfen

 

Weiterführende Schulen in der Stadt Monschau:

Gemeinschaftshauptschule Monschau-Roetgen-Simmerath
Elwin-Christoffel-Realschule 
St.-Michael-Gymnasium
Bischöfl. Mädchenrealschule St. Ursula (Trägerschaft des Bistums Aachen)

Sekundarschule Nordeifel
Standort Simmerath
Standort Hürtgenwald

Träger der Sekundarschule Nordeifel ist ein Schulverband. Getragen wird der Schulverband von den Gemeinden Simmerath, Roetgen, Hürtgenwald und der Stadt Monschau.

Berufsbildende Schulen:
Berufskolleg Simmerath/Stolberg der Städteregion Aachen

Justizausbildungsstätte mit bundesweitem Wirkungskreis

Verfügbarkeit und Kosten von Gas, Elektrizität, Wasser und Kanalgebühren

Gas: Erdgasversorgung im Gewerbegebiet vorhanden

Netzbetreiber:

EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH
Willy-Brandt-Platz 2
52222 Stolberg

 

Elektrizität: direkt in das Gewerbegebiet führende
110 KV-Leitung

Netzbetreiber: 

INFRAWEST GmbH
Lombardenstraße 12-22
52070 Aachen

Wasser: Ausreichende Zuleitung vorhanden

Wasserversorgung:
Wasserversorgungszweckverband Perlenbach
Am Handwerkerzentrum 31
52156 Monschau-Imgenbroich

Kanalgebühren/Kanalisation:
3 Kläranlagen für die Gesamtstadt Monschau
Kanalisierungsgrad 98 % (d.h. Investitionsbedarf geht zurück)
Kanalgebühren für Schmutzwasser 5,55 € m³
Niederschlagswasser 1,32 € m²