Robert Lebeck - Fotoaustellung im KuK Monschau

Samstag, 30.05.2020 bis Sonntag, 13.09.2020

Kunst- und Kulturzentrum der StädteRegion Aachen, Austraße 9

Robert Lebeck (1929–2014) war einer der bedeutendsten deutschen Fotojournalisten der Nachkriegszeit. Seine Fotografien von Romy Schneider, Josef Beuys, Herbert von Karajan und anderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind unvergessen. Über 30 Jahre lang reiste er als Fotoreporter für das Magazin „Stern“ um die Welt. Dem zugewandten und charismatischen Fotografen fiel es leicht, mit Menschen in Kontakt zu kommen, egal aus welcher gesellschaftlichen Schicht, egal an welchem Ort der Welt. Vor seiner Kamera waren sie alle gleich, auch in der Unbefangenheit, mit der sie sich für den Fotografen öffneten: Elvis Presley, Woody Allen oder der unbekannte Mann auf der Straße.

Die Ausstellung umfasst ca. 130 Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die zwischen den späten 1950er und 90er Jahren entstanden sind. Neben Porträts werden Reisereportagen z. B. aus dem „verbotenen Land“ Russland, aus Japan, den USA und Europa zu sehen sein. Dank der wertvollen Unterstützung von Cordula Lebeck, der Ehefrau und engsten Mitarbeiterin des Fotografen, hat das KuK nun eine breitgefächerte Auswahl aus zum Teil unveröffentlichtem Material zusammengestellt.

Partner dieser Ausstellung: EWV

Eröffnung am 29. März 2020 um 12.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag geschlossen

Di - Fr: 14 - 17 Uhr

Sa, So: 11 - 17 Uhr

Für alle Ausstellungen gilt: Der Eintritt ist jederzeit frei, zu den öffentlichen Vernissagen ist jeder Interessierte herzlich willkommen. Zu beachten ist, dass das historische Gebäude nicht barrierefrei ist, weil Stufen in jede Etage (auch vom Eingang zur Parterre) führen. Führungen lassen sich nur mit Vorlauf und nur auf Anfrage für Gruppen vereinbaren. Alle aktuellen Infos und Kontaktdaten sind online unter www.kuk-monschau.de zu finden.

http://www.kuk-monschau.de/