Suzi Quatro & Band

Sonntag, 09.08.2020 | 20 Uhr

Monschau Burg

Suzi Quatro, die Frau, die in den 70-ger Jahren die männlich dominierte Rockwelt gewaltig auseinander genommen hat, wird nicht müde und rockt auch noch mit über 60 die Bühnen der Welt. 1973 schlug ihr Hit „Can The Can“ wie eine Granate ein und wurde weltweit eine Nummer 1 in den Charts. In ihren engen Lederoutfits und hohen Stiefeln singt sich die amerikanische Rock-Lady die Seele aus dem Leib und macht den männlichen Kollegen mit ihrem Bass in der Hand große Konkurrenz.

Aufgewachsen in einer Musikerfamilie in der Motor- und Rockcity Detroit gab es praktisch keinen Weg an der bemerkenswerten Musikkarriere vorbei. Die Rock’n’Roll-Revolution lebte Suzi Quatro mit Leib und Seele, Stars wie der King Elvis Presley oder Jerry Lee Lewis wurden zu ihren Idolen. Der Erfolgsproduzent Mickie Most aus Großbritannien entdeckte die raubtierhafte, aber dennoch harmonische Stimme der jungen Quatro und verschaffte ihr mit Songs wie „48 Crash“, „Daytona Demon“, „Devil Gate Drive“, „Too Big“ oder „The Wild One“ eine bedeutende Diskographie. Nicht unbedeutend ist hier auch die Rolle des Songwriterteams Nicky Chinn/Mike Chapman, die das „Wild American Girl“ zum Superstar der Rockmusik machten. Vor allem in Europa, Australien und Japan war der Erfolg von Susan Kay Quatro nicht mehr zu stoppen.

Wir freuen uns auf Suzi Quatro und Band am Sonntag 9. August 2020 um 20 Uhr, zum Abschlusskonzert beim 21. Monschau Festival 2020 auf Burg Monschau.

Ticktes unter: www.monschau-festival.de oder 02472-80 48 28

 

www.monschau-festival.de